GLEICHSTELLUNGSBEAUFTRAGTE

Frauenfreundlich - nicht männerfeindlich !

Die Gleichstellungsbeauftragten wirken auf die Herstellung der Chancengleichheit für Frauen und Männer und auf die Vermeidung von Nachteilen für weibliche Mitglieder und Angehörige der Hochschule hin. Sie machen Vorschläge und nehmen Stellung zu allen Belangen der Frauen an der Hochschule berührenden Angelegenheiten, insbesondere in Berufungsverfahren und bei der Besetzung der Stellen des wissenschaftlichen und künstlerischen Personals. (Sächsisches Hochschulgesetz, § 100)

Wir sind für Sie da, wenn Sie

  • sich an Ihrem Arbeits- oder Studienplatz benachteiligt fühlen
  • an Fort- und Weiterbildung interessiert sind
  • Informationen zu bestimmten Themen haben möchten
  • Vorschläge zur frauenfreundlichen Gestaltung der Hochschule haben
  • in persönlichen Schwierigkeiten sind.

Jede Gleichstellungsbeauftragte arbeitet in ihrem Bereich bei Berufungen und Stellenbesetzungen in den entsprechenden Kommissionen mit.
Die zentrale Gleichstellungsbeauftragte (bzw. ihre Stellvertreterin) arbeitet in Personalunion als Frauenbeauftragte nach dem Sächsischen Frauenfördergesetz und nimmt in dieser Funktion an den Sitzungen des Personalrates teil.

Die zentralen Gleichstellungsbeauftragten der HTWK Leipzig:

1. Stellvertreterin

2. Stellvertreterin